Die Weltenretter von Glasgow...

Politik und Weltgeschehen
R.F.
Beiträge: 6597
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

#1 Die Weltenretter von Glasgow...

Beitrag von R.F. » So 31. Okt 2021, 15:42

In Glasgow wird eben gerade die Rettung der Welt vorbereitet. Ist das nicht ein Grund, zuversichtlich in die Zukunft zu blicken?

piscator
Beiträge: 4490
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Großraum Stuttgart

#2 Die Weltenretter von Glasgow...

Beitrag von piscator » So 31. Okt 2021, 15:51

Ich blicke auch ohne die Vorgänge im Glasgow zuversichtlich in die Zukunft. :ablow:
Meine Beiträge als Moderator schreibe ich in grün.

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 23020
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

#3 Die Weltenretter von Glasgow...

Beitrag von sven23 » So 31. Okt 2021, 18:35

R.F. hat geschrieben:
So 31. Okt 2021, 15:42
In Glasgow wird eben gerade die Rettung der Welt vorbereitet. Ist das nicht ein Grund, zuversichtlich in die Zukunft zu blicken?
Ich bin mittlerweile skeptisch, ob es überhaupt gelingen wird, die CO2 Emmissionen signifikant zu senken. Trotz Corona sind die Emmissionen weiter gestiegen.

https://taz.de/Hoeherer-C02-Ausstoss-als-vor-2020/!5791432/

Und die riesigen Schuldenberge zwingen quasi zu weiterem Wirtschaftswachstum, was für den CO2 Abbau eher kontraproduktiv ist. Man könnte auch sagen: wir sind zu weiterem Wachstum verdammt.
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

R.F.
Beiträge: 6597
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

#4 Die Weltenretter von Glasgow...

Beitrag von R.F. » Di 2. Nov 2021, 18:58

sven23 hat geschrieben:
So 31. Okt 2021, 18:35
R.F. hat geschrieben:
So 31. Okt 2021, 15:42
In Glasgow wird eben gerade die Rettung der Welt vorbereitet. Ist das nicht ein Grund, zuversichtlich in die Zukunft zu blicken?
Ich bin mittlerweile skeptisch, ob es überhaupt gelingen wird, die CO2 Emmissionen signifikant zu senken. Trotz Corona sind die Emmissionen weiter gestiegen.

https://taz.de/Hoeherer-C02-Ausstoss-als-vor-2020/!5791432/

Und die riesigen Schuldenberge zwingen quasi zu weiterem Wirtschaftswachstum, was für den CO2 Abbau eher kontraproduktiv ist. Man könnte auch sagen: wir sind zu weiterem Wachstum verdammt.
Also vor Weisheit strotzen die aktiven Teilnehmer an der Konferenz nicht. Mir graut vor der Zukunft, falls diese Leute noch längere Zeit das Sagen haben sollten.

Der ehemalige US-Präsident Trump reagierte auf den Auftritt der Greta Thunberg beim UN-Klimagipfel 2019 als einziger angemessen: Er beachtete sie nicht.

piscator
Beiträge: 4490
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Großraum Stuttgart

#5 Die Weltenretter von Glasgow...

Beitrag von piscator » Di 2. Nov 2021, 20:47

Der einzige Mensch, den Donald Trump wahrnimmt,  ist er selbst.  :roll:  Wie verkommen er ist, sieht man an seinen Reaktionen oder denen seiner Mischpoke auf den tragischen Unfall, der von Alec Baldwin schuldlos verursacht wurde.

Ich möchte nicht in der Haut der Konferenzteilnehmer stecken. Wenigstens sind da keine fundamentalistischen Christen darunter, sonst wäre es mit unserem Planeten schnell vorbei ...  :heull:

 
Meine Beiträge als Moderator schreibe ich in grün.

Lena
Beiträge: 4509
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

#6 Die Weltenretter von Glasgow...

Beitrag von Lena » Mi 3. Nov 2021, 10:21

sven23 hat geschrieben:
So 31. Okt 2021, 18:35
Man könnte auch sagen: wir sind zu weiterem Wachstum verdammt.

Treffend formuliert. 

Die Menschheit scheint in einer Zwickmühle zu stecken. 

Wer wird sie retten? 

Christen beten: Oh Herr, komme bald. 
Kannst du mir helfen, dich richtig zu verstehen?
Erbreich 

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 23020
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

#7 Die Weltenretter von Glasgow...

Beitrag von sven23 » Mi 3. Nov 2021, 16:57

Lena hat geschrieben:
Mi 3. Nov 2021, 10:21
sven23 hat geschrieben:
So 31. Okt 2021, 18:35
Man könnte auch sagen: wir sind zu weiterem Wachstum verdammt.

Treffend formuliert. 

Die Menschheit scheint in einer Zwickmühle zu stecken. 

Wer wird sie retten? 

Christen beten: Oh Herr, komme bald. 
Und dieses "bald" dauert nun schon 2000 Jahre. Nicht nur Jesus hat sich geirrt, auch alle, die nach ihm kamen.
 
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 23020
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

#8 Die Weltenretter von Glasgow...

Beitrag von sven23 » Mi 3. Nov 2021, 17:00

R.F. hat geschrieben:
Di 2. Nov 2021, 18:58
Also vor Weisheit strotzen die aktiven Teilnehmer an der Konferenz nicht. Mir graut vor der Zukunft, falls diese Leute noch längere Zeit das Sagen haben sollten.
Weil sie zu wenig für den Klimaschutz tun?

R.F. hat geschrieben:
Di 2. Nov 2021, 18:58
Der ehemalige US-Präsident Trump reagierte auf den Auftritt der Greta Thunberg beim UN-Klimagipfel 2019 als einziger angemessen: Er beachtete sie nicht.
Klar, Pussys, die er nicht begrabschen kann, läßt er links liegen. Da treibt er es lieber mit einem ehemaligen Pornostar, der ihn an seine Tochter erinnert. :lol:
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 23020
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

#9 Die Weltenretter von Glasgow...

Beitrag von sven23 » Mi 3. Nov 2021, 17:02

piscator hat geschrieben:
Di 2. Nov 2021, 20:47
Der einzige Mensch, den Donald Trump wahrnimmt,  ist er selbst.  :roll:  Wie verkommen er ist, sieht man an seinen Reaktionen oder denen seiner Mischpoke auf den tragischen Unfall, der von Alec Baldwin schuldlos verursacht wurde.
Man darf wohl nicht ohne Grund annehmen, dass Trump an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leidet.
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Lena
Beiträge: 4509
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

#10 Die Weltenretter von Glasgow...

Beitrag von Lena » Mi 3. Nov 2021, 19:10

sven23 hat geschrieben:
Mi 3. Nov 2021, 16:57
Und dieses "bald" dauert nun schon 2000 Jahre.

Im Vergleich zur Ewigkeit, doch ziemlich kurz :wink:
Kannst du mir helfen, dich richtig zu verstehen?
Erbreich 

Antworten