Lovetrails Verschwörungs-Blabla

Alternative Heilmethoden, Astrologie, Numerologie, Tarot...
Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 4672
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

#281 Re: Lovetrails Verschwörungs-Blabla

Beitrag von AlTheKingBundy » Di 19. Mai 2020, 08:49

Hallo Reinhard,

das ist ein beliebtes Christenkonzept: "Glaubst Du nicht denselben Blödsinn wie ich, bist Du nicht mein Bruder". Das bewegt sich in etwa auf dem Niveau: "Gibst Du mir nicht Deinen Lutscher, dann spiel ich nicht mit Dir"
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879-1955)

piscator
Beiträge: 3267
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Großraum Stuttgart

#282 Re: Lovetrails Verschwörungs-Blabla

Beitrag von piscator » Di 19. Mai 2020, 10:24

Bei den Fundichristen findet der Verschwörungsfuzzi den idelalen Unterschlupf. Er kann den größten Blödsinn erzählen und sich sicher sein, dass ihn seine Glaubensbrüder- und Glaubensschwestern immer gegen Kritik von außen in Schutz nehmen und verteidigen werden.

Er muß nur ein paar Schlagworte fallen lassen, bei denen seien Glaubengeschwister ein feuchtes Höschen bekommen, wie Evolution bäh! Moslems teuflisch! NWO ganz bäh! und schon geniest er in vollen Zügen den Herdenschutz. Dann kann er sich sogar als Nazi oder Rassist outen, macht nichts. Seine Glaubengeschwister sind höchstens baff und sprachlos, nehmen ihn aber weiterhin in Schutz.
Schwäbisch isch seggsi :biggrin:

Benutzeravatar
Scrypton
Administrator
Beiträge: 10334
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 13:17
Wohnort: /root/

#283 Re: Lovetrails Verschwörungs-Blabla

Beitrag von Scrypton » Di 19. Mai 2020, 11:38

Reinhard hat geschrieben:
Di 19. Mai 2020, 08:28
Guten Morgen zusammen,

habe mir jetzt praktisch den ganzen Thread durchgelesen. Unglaublich welch Chaoten es in der Welt und auch hier in diesem Forum gibt. Der gleiche User (lovetrail), der meinen Glaube und mein Christ-Sein vor einiger Zeit in Frage stellte hat sich, wenn ich mir seine Beiträge hier so anschaue, doch schon längst von der Realität verabschiedet.
Wie kann ein Mensch nur so auffällig "verblöden" und sich von jeder erdenklichen Verschwörungstheorie so angezogen fühlen?

Erschreckend. Da muss doch irgendwas im Argen liegen.
Kennzeichnend für alle nachlaufenden Verschwörungstheoretiker (einschließlich der von dir hier genannten Person) ist, dass sie keine Argumente/Beweise haben für ihren dümmlichen Schwachsinn und grundsätzlich nicht logisch (mit)denken können.

Ein nettes Beispiel, wie diese Spinner so ticken ist in >diesem Video< (ab 1:08) zu sehen.
Auf der Corona-Demo in Berlin vom 09. Mai wirft der Typ einem Beamten vor, für "Faschismus" einzustehen und fordert ihn auf, sich dagegen zu wehren. Der Mann outet sich dabei als "QAnon"-Anhänger.
Der Beamte hingegen nimmt die Provokation ziemlich gelassen hin und stellt eine entsprechende Gegenfrage: Er fragt, warum Putin, den Verschwörungsgläubige als Gegenbewegung zur vermeintlichen Diktatur unter Merkel anführen, ebenfalls einen Lockdown durchgeführt hat. In Russland ist es sogar vorgeschrieben, dass Ausländer, die dort arbeiten wollen, geimpft sein müssen - wie passt also dieser Umstand in die Märchenerzählung?

An der Reaktion sieht man wunderschön, dass Verschwörungsmythen nichts mit logischem Denken zu tun haben: Der "Gläubige" muss jetzt nämlich auf Anhieb eine Erklärung für die Lücken in seinem Glauben finden - und behauptet spontan, dass der "tiefe Staat" auch in Russland existiere und auch Putin mit drin stecke. Dafür hat er natürlich keine Belege, doch der Polizist fordert ihn konkret auf, irgendetwas dieser Behauptungen zu belegen.
Aber er denkt, er habe gut reagiert, weil er eine "Erklärung" gefunden hat. Der Denkfehler: Nur weil man sich eine Erklärung ausdenken/zusammen spinnen kann, heißt das nicht, dass dem so ist.

Im Gegenteil, es macht die Verschwörung noch komplizierter, noch unwahrscheinlicher und für alle diese Dinge müsste man auch wiederum Belege finden. Kein Wunder, dass so viele Verschwörungsmythen sich gegenseitig widersprechen. Diese Auseinandersetzung zeigt deutlich, wie diese Ideologie funktioniert – und nichts mit der Realität zu tun hat.
Ein echter kritischer Geist könnte sagen: Gute Frage, darüber müsste ich mich informieren. Aber diese Menschen demonstrieren bereits voller Überzeugung. Sie können sich das nicht mehr eingestehen. Sonst müssten sie zugegeben, dass sie Betrügern nachlaufen und mit Nazis marschieren - und nicht mal gute Gründe dafür haben.

Traugott
Beiträge: 469
Registriert: Fr 25. Okt 2019, 09:22

#284 Re: Lovetrails Verschwörungs-Blabla

Beitrag von Traugott » Di 19. Mai 2020, 12:42

das ist das Problem, sie wissen nicht was sie tun. Aber Bock auf aggro haben sie schon, wenn ich mich da nicht irre.

Polizei ist voll freundlich.

Ich muss aber was dazu sagen, ein Mensch, dem ich das verlinkt habe, meinte allen ernstes, das wird von den Medien insziniert, das sei Fake. Tja, da kann man nichts mehr machen. Wird aber was gemacht werden, mal schaun was.
wer aber die Wahrheit tut...

Benutzeravatar
Scrypton
Administrator
Beiträge: 10334
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 13:17
Wohnort: /root/

#285 Re: Lovetrails Verschwörungs-Blabla

Beitrag von Scrypton » Mi 20. Mai 2020, 08:05

Lustig auch:
Diese ganzen Affen behaupten seit Wochen, es würde eine Impfpflicht kommen - dabei ist schon so lange klar, dass die nicht(!) kommen wird.

Was hält diese Spinner an, weiter an bereits längst verworfenes festzuhalten?
Um dann, wenn das, was eh nicht kommt, am Ende nicht kommt, sagen zu können, ihre "tollen" Demos hätten "das" verhindert?

Mit Sicherheit... damit darf gerechnet werden. :D

Traugott
Beiträge: 469
Registriert: Fr 25. Okt 2019, 09:22

#286 Re: Lovetrails Verschwörungs-Blabla

Beitrag von Traugott » Mi 20. Mai 2020, 14:43

Das wird sicher so sein, Scrypton.

Aber ich habe auch noch was Feines für euch: das ist keine VerschwörungsTheorie, sondern?

VerschwörungsIdealismus.

Leider nicht von mir, kam der Doc heute mit um die Ecke, sei auch nicht von ihm (leider :P )

Aber es trifft es auf den Punkt.

Er hat noch etwas von Russland und Favorisierung angefangen zu sprechen, war aber dann schon um, die schöne Pause. Meinte aber noch, die sollen sich alle nach Russland aufmachen.
wer aber die Wahrheit tut...

piscator
Beiträge: 3267
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Großraum Stuttgart

#287 Re: Lovetrails Verschwörungs-Blabla

Beitrag von piscator » Mi 20. Mai 2020, 19:50

In Wien kenne ich nur Walter Eichelburg mit seiner Seite www.hartgeld.com der unter den Verstrahlten eine ganz große Nummer ist.
Die Seite ist - gelinde gesagt - heftig.
Schwäbisch isch seggsi :biggrin:

Benutzeravatar
Scrypton
Administrator
Beiträge: 10334
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 13:17
Wohnort: /root/

#288 Re: Lovetrails Verschwörungs-Blabla

Beitrag von Scrypton » Mi 27. Mai 2020, 15:39

piscator hat geschrieben:
Mi 20. Mai 2020, 19:50
In Wien kenne ich nur Walter Eichelburg mit seiner Seite www.hartgeld.com der unter den Verstrahlten eine ganz große Nummer ist.
Die Seite ist - gelinde gesagt - heftig.
Die würde unserem Foren-Verschwörer lovetrail sicherlich gut gefallen; wenn er sie nicht bereits kennt.

Freilich wundert es nicht, dass der Typ hier argumentativ plötzlich ganz still geworden ist... :D

lovetrail hat geschrieben:
Sa 9. Mai 2020, 20:59
SamuelB hat geschrieben:
Sa 9. Mai 2020, 17:31
Willst du gar nicht aktiv werden?
 
Ich bin sehr aktiv. War bei mehreren Demos dabei und bin in verschiedenen sozialen Medien aktiv.
Die "sozialen Medien" sind es ja, die dich so verdreht haben und du nun brav spurst... :D

Und zu den Demos... das sind dann sicher solche wie >diese hier<, ja?

piscator
Beiträge: 3267
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Großraum Stuttgart

#289 Re: Lovetrails Verschwörungs-Blabla

Beitrag von piscator » Mi 27. Mai 2020, 16:39

Naja, unser Verschwörer hat sich ja im grünen Forum bitterlich beklagt, dass hier nur phöse Leute sitzen, die ihn unentwegt bashen. Hat allerdings nicht so richtig geklappt, da der fundi-chistliche Herdenschutz auch seine Grenzen hat. :tonguue:

Nun kann man ja die Ansicht vertreten, dass man Verschwörungstheorteiker entweder ignorieren oder als Belustigungsobjekt ansehen kann. Ein gewisser Unterhaltungswert ist sicher da.

Allerdings denke ich inzwischen, dass man diesen Leuten entschieden entgegen treten muss. Man darf den Spinnern und Volldeppen nicht die Oberhoheit über die öffentliche Meinung lassen.








 
Schwäbisch isch seggsi :biggrin:

Ruth
Beiträge: 1890
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 12:42

#290 Re: Lovetrails Verschwörungs-Blabla

Beitrag von Ruth » Mi 27. Mai 2020, 17:27

piscator hat geschrieben:
Mi 27. Mai 2020, 16:39

Allerdings denke ich inzwischen, dass man diesen Leuten entschieden entgegen treten muss. Man darf den Spinnern und Volldeppen nicht die Oberhoheit über die öffentliche Meinung lassen.
Warum nicht?
Soll doch jeder sagen, was er/sie denkt. Und jeder kann für sich selbst entscheiden, was er/sie glauben will, oder worüber man nachdenken will.

Wie du schon sagst, kann man natürlich kontern und/oder sich amüsieren. Aber solange jemand niemanden mit Drohungen oder ähnlichem zwingt, dass man das Gedankengut anderer annimmt, weil man sonst am Weltuntergang schuld wäre (oder Ähnlichem), kann man doch stehen lassen, dass derselbe gerne rumspinnt,oder einfach seine eigenen Gedanken zum Thema macht.

Ich selbst verstehe Weisheit darunter, wenn man sich selbst seines Glaubens (oder Nichtglaubens) sicher ist, dass man ohne Probleme auch einen vermeintlichen Spinner auf dessen ganz eigene Art agieren lassen kann ... solange dieser niemandem damit schadet.
Ich erhebe in keinem meiner Beiträge den Absolutheitsanspruch. Es ist immer meine Meinung, die ich schreibe. Ebenso lese und verstehe ich auch andere Beiträge : als Meinung des jeweiligen Schreibers.
In dem Sinne ... LG :wave:

Antworten