Ismael

Judentum, Islam, Hinduismus, Brahmanismus, Buddhismus,
west-östliche Weisheitslehre
Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 23250
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

#41 Ismael

Beitrag von sven23 » Mi 13. Jul 2022, 17:08

Ruedi hat geschrieben:
Mi 13. Jul 2022, 16:54
sven23 hat geschrieben:
Mi 13. Jul 2022, 13:01
Ruedi hat geschrieben:
Mi 13. Jul 2022, 09:41
Die können sich ja gerne dem Tierreich nahe sehen. lol
Was heißt "die"?
Wir alle sind unbestreitbar Teil der Natur und entstammen dem Tierreich, auch wenn viele das aus (glaubens)-ideologischen Gründen nicht wahrhaben wollen. Niemand sollte sich über andere erheben, weil er meint, etwas besseres zu sein. (Krone der Schöpfung usw.)
Herr Linné hat das schon im 18. Jahrhundert klar erkannt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Mensch

Hast du dich noch nie gefragt, woher die Atavismen kommen, wieso du ein Steißbein hast oder Brustwarzen?

Hast du dich auch schon gefragt, wieso du nicht grunzt oder von Baum zu Baum hangelst.
Also grunzen ist kein Problem und von Baum zu Baum hangeln geht auch noch, wenn die Bäume dicht genug beieinander stehen. :roll2:
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 23250
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

#42 Ismael

Beitrag von sven23 » Mi 13. Jul 2022, 17:24

piscator hat geschrieben:
Mi 13. Jul 2022, 15:29
Während Nikolaus Kopernikus heute in Bezug der Kränkungen so gut keine Rolle mehr spielt, sind die "Kränkungen" von Charles Darwin und Sigmund Freund nach wie vor aktuell, insbesondere bei fundamentalistischen Glaubenden.
Ja, das stimmt und läßt sich immer wieder beobachten. Wobei manche auch noch Schwierigkeiten mit Kopernikus haben. :lol:

piscator hat geschrieben:
Mi 13. Jul 2022, 15:29
Ich kann mir gut vorstellen, dass mache dieser Menschen gestern Abend mit einem Groll die Bilder des James Webb Teleskopes betrachtet haben und  das Ding am liebsten in die Luft sprengen würden, da dessen Erkenntnisse absolut nicht mit der wortwörtlichen Interpretation der Genesis übereinstimmen.
Als man den Spiegel für das Wilson-Teleskop mit der Eisenbahn transportierte, schützte man es mit einer Ganzmetallverkleidung, weil man Angst vor Anschlägen religiöser Fundamentalisten hatte. Mit jenem Teleskop entdeckte Edwin Hubble, dass es neben der Milchstraße noch andere Galaxien gab und das Universum expandierte.
Das James Webb Teleskop ist ja am Lagrange Punkt 2 positioniert und sollte vor Anschlägen sicher sein. Mittlerweile liefert es ja die ersten Bilder, die die Qualität der Hubble Bilder noch deutlich übertrifft.

bilder-james-webb-weltraumteleskops.jpg
bilder-james-webb-weltraumteleskops.jpg (135.74 KiB) 236 mal betrachtet
Quelle
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

piscator
Beiträge: 4595
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Großraum Stuttgart

#43 Ismael

Beitrag von piscator » Mi 13. Jul 2022, 18:33

Die Amerikaner haben immerhin die Möglichkeit, ihr Obersten Gericht anzurufen, das in seiner aktuellen konservativen Besetzung sicher gerne bereit ist, höchstrichterlich zu entscheiden, dass wissenschaftliche Erkenntnisse in den USA nur noch gelehrt und publiziert werden dürfen, wenn diese strikt im Einklang mit der Lehre der Bibel stehen.

Nebenbei könnte man dann noch festschribien dass im alten Palästina anglich gesprochen wurde und als Beweis die englisch Ausgabe der King James Bibel anführen, die in den Staaten auf jedem Richtertisch liegt.  :mrgreen:

Glaubt ihr nicht? Abwarten bis zur nächsten Präsidentenwahl, dann wird im Neuen Testament das "Buch Trump" eingefügt und die Kreiszahl Pi per Gerichtsentscheid auf 3,00 abgerundet.  :thmpup:

Ach ja, auch hierzulande gibt es seltsame Zeitgenossen, die über Jahrzehnte einen heroischen Kampf führen. Ein herausragendes Beispiel ist die nachfolgende genannte Dame, die seit Jahren öffentliche Briefe und seitenlange Eingaben an die Politik schreibt, mit dem Ziel, die beiden Relativitätstheorien Albert Einsteins aus dem Schulbüchern zu verbannen.

Jocelyne Lopez – Psiram

 
Meine Beiträge als Moderator schreibe ich in grün.

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 23250
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

#44 Ismael

Beitrag von sven23 » Do 14. Jul 2022, 06:49

piscator hat geschrieben:
Mi 13. Jul 2022, 18:33
Ach ja, auch hierzulande gibt es seltsame Zeitgenossen, die über Jahrzehnte einen heroischen Kampf führen. Ein herausragendes Beispiel ist die nachfolgende genannte Dame, die seit Jahren öffentliche Briefe und seitenlange Eingaben an die Politik schreibt, mit dem Ziel, die beiden Relativitätstheorien Albert Einsteins aus dem Schulbüchern zu verbannen.

Jocelyne Lopez – Psiram

Als ehemalige Sekretärin hat sie ja die Fachkompetenz, um Einsteins Relativitätstheorie beurteilen zu können. :lol:
Wohl ein typischer Fall von Dunning-Kruger.

In der "Berlinger Zeitung" war ein interessaner Artikel über das James Webb Teleskop. Es wurde ja schon ein Planet ausfindig gemacht, der Anzeichen von Wasser zeigt.
Der Artikel beschäftigt sich mit der Diskrepanz zwischen den Erkenntnissen, die wir haben und dem tatsächlichen Handeln. Warum bekommen wir die Probleme nicht in den Griff und verheddern uns immer wieder im Kleinkrieg partikularer Interessen? Von zerstörerischen Kriegen untereinander ganz zu schweigen.

https://www.berliner-zeitung.de/open-mind/weltall-erde-mensch-warum-wir-keine-wirklich-vernunftbegabten-wesen-sind-li.245813
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

piscator
Beiträge: 4595
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Großraum Stuttgart

#45 Ismael

Beitrag von piscator » Do 14. Jul 2022, 10:42

Ein weiteres typisches Beispiel für einen Crank war der inzwischen verstorbene Mathematiker Georg Todoroff, der seine Ablehnung fast ger gesamten modernen Naturwissenschaften, darauf begründete, dass Einstein "durch Null geteilt hat".  :shock:

Natürlich ging das nicht ohne Beleidigung und Verächtlichmachung der Person Albert Einsteins ab, aber das scheint ja ein Markenzeichen der ganzen Crank- und Verschwörer Bewegungen einschl. der Querdenker zu sein, dass man Andersdenkende schmäht, beleidigt oder bedroht.
Meine Beiträge als Moderator schreibe ich in grün.

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 23250
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

#46 Ismael

Beitrag von sven23 » Fr 15. Jul 2022, 07:35

piscator hat geschrieben:
Do 14. Jul 2022, 10:42
Natürlich ging das nicht ohne Beleidigung und Verächtlichmachung der Person Albert Einsteins ab, aber das scheint ja ein Markenzeichen der ganzen Crank- und Verschwörer Bewegungen einschl. der Querdenker zu sein, dass man Andersdenkende schmäht, beleidigt oder bedroht.
Hinzu kommt noch, dass Einstein Jude war und vor den Nazis in die USA emigrierte. Das machte ihn natürlich besonders attraktiv für alle Arten von Verschwörungstheorien.
Warum tun sich die weltweiten Verschwörer nicht mal zusammen und installieren sich ein eigenes Satellitensystem, ohne die einsteinsche Zeitdilatation zu korrigieren? Mal sehen, wie weit sie dann mit ihrem Navi kommen. :lol:
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Antworten